Der legendäre Trapper Hugh Glass bricht im Jahre 1823 mit seiner Expedition auf – darunter auch sein Sohn – um im heutigen South und North Dakota Felle zu erbeuten. Als die Gruppe allerdings von Arikaree-Indianern angegriffen wird um ihr Land zu verteidigen, müssen die Jäger schwere Verluste erdulden. Kaum ein Drittel haben es geschafft auf die Boote zu fliehen und zu entkommen, wobei sie den Großteil ihrer erbeuteten Felle zurücklassen müssen. Hugh führt seine Gruppe über einen Landweg um den dem Stamm zu entkommen und gerät dabei zwischen ein Bärenjunges und die Grizzlymutter. Er kann sich gerade noch so mit seinem Messer retten, woraufhin ihn die anderen schwer verletzt auffinden. Letztendlich sehen die Jäger ihn als Last und aus der Angst vor den Indianern lassen sie ihn zurück und töten seinen Sohn. Getrieben von Wut und Hass macht Hugh Glass sich entgegen allen Chancen auf den Weg seine Rachlust zu stillen …

Merken