Projekt Beschreibung

Ausgabe 03 / MĂ€rz 2017

Man spĂŒrt den FrĂŒhling. Die Tage werden lĂ€nger, man wird aktiver. Wir haben nach der PreisĂŒbergabe fĂŒr den besten Cappuccino im Februar nun den besten Fitness Salat bewertet. Hierzu besuchten wir neun Restaurants und waren ĂŒberrascht, dass nahezu alle Gerichte, ob mit Huhn oder Pute wirklich schmeckten. Hervorzuheben, dass der GrĂŒnsalat nicht mit Eisberg und Kopfsalat, sondern mit verschiedensten GrĂŒnsalaten serviert wurde. Und das bei den aktuellen Salatpreisen. Respekt an KĂŒche und alle Betreiber. In unserer Rubrik „Blick in die KĂŒche“ haben wir mal kein typisches Restaurant besucht, sondern uns von den Fertigkeiten des Kochs Silko Hauswald im Schlemmerbistro zu deutschen Gerichten inspirieren lassen. Walthers Kochwelten verrĂ€t uns wieder ein leckeres Rezept.

Nur im Team kann man was erreichen. Das gilt fĂŒr jedes Business. Einen echten Teamplayer habe ich in Friedberg besucht. Mehr ĂŒber Dirk Rabenschlag, Verkaufsleiter und Eishockeyurgestein erfahrt Ihr auf den Seiten 10 / 11. Im Checker haben wir fĂŒr Euch einmal unsere Heimatkinos besucht und beleuchtet. Es sind keine Cinestars, aber alle sind modern, haben eine besondere und authentische Note.  Besucht Euer Stadtkino, ein Frankfurter kommt nicht zu uns. NĂ€heres erfahrt Ihr auf den Seiten 18 und 19.

Die Schriftstellerin Jutta Heck hat uns wieder exklusiv eine reale Geschichte mit ĂŒberraschendem Ende mitgebracht. Auch die Autorinnen Birgit Natale-Weber mit ihrer Kolumne „Prosecco oder stilles Wasser“ wie auch Elke Schubert mit „Balsam fĂŒr die Seele“ waren wieder fleißig auf Seite 23. NatĂŒrlich haben wir wieder die bunten Themen mit Horoskop, RĂ€tsel, Psychotest, Kino, Aufgeschnappt und Media News frisch aufbereitet.

Die Kooperation mit dem Karl-Wagner-Haus in Friedberg steht. Dieses Haus ist eine Hilfeeinrichtung fĂŒr Menschen in sozialer Notlage. Stadt Gazette hilft diesen Menschen etwas Abwechslung in ihren Alltag zu bringen. Ob der regelmĂ€ĂŸige Besuch bei einem unserer Restaurantpartner oder auch ein Ticket fĂŒr das Kino. Nicht nur reden, wir handeln. NĂ€heres in unserer Aprilausgabe.

In diesem Sinne wĂŒnsche ich Euch viel Spaß mit der Ausgabe

Viel Spaß

Euer Dirk Ex
(Herausgeber, Chefredakteur)