Unerwartet

Ich war gerade dabei mir ein Taxi zu bestellen da bemerkte ich, dass mir Jens gefolgt war, er versuchte mich zum Bleiben zu bewegen. Die Vernunft siegte und ich fuhr nach Hause. Als ich zu Hause ankam, war mein Freund noch nicht zu Bett gegangen. Er hatte es sich mit einem Buch und einem guten Wein in seinem Lieblingssessel gemütlich gemacht. Ich begrüßte ihn rasch und dabei bemerkte er, dass ich mich mit meinen Gedanken woanders befand. Er fragte neugierig „Ihr hattet wohl einen schönen Abend?“, dabei fühlte ich mich irgendwie ertappt. Er bemerkte mein Zögern und bohrte weiter, „Was ist los, ist irgendwas passiert?“. Da ich nicht wusste wie ich anfangen sollte, erzählte ich ihm zunächst was bei dem Treffen passiert war. „Das kann doch aber nicht alles sein? Wollte Julia heute Nacht nicht bei uns bleiben. Und nun kommst Du alleine nach Hause?“ Ich fing von hinten an, und erzählte, dass Julia bei Jens im Hotel geblieben ist. Lukas erwähnte ich nicht, wollte ich das Ganze nicht noch komplizierter machen, als es eh schon war. „Dann war der Abend für Julia doch ein voller Erfolg, wenn man das so nennen mag!“, darauf antwortete ich „vermutlich!“. Verdutzt schaute mich mein Freund an. „Jens ist nicht irgendwer, er ist der beste Freund von Julias Zwillingsbruder. Und dann auf einer gemeinsamen Party sind wir uns nähergekommen. Es hatte keiner mitbekommen, danach haben wir uns nie wiedergesehen, und ich habe nie darüber mit Julia gesprochen. Mir war das mit dem Onenightstand schon ein wenig unangenehm, und habe es einfach verdrängt. Und dann läuft er mir heute zufällig über den Weg, und die alten Gefühle sind hochgekommen. Ich hatte mich damals in ihn verliebt, er war weg, also konzentrierte ich mich auf mein Studium und dann bist Du mir etliche Zeit später über den Weg gelaufen!“

Am nächsten Morgen klingelte es Sturm an der Tür. Schlaftrunken öffnete ich die Tür und vor mir stand eine strahlende und zugleich müde aussehende Julia. Im Schlepptau hatte sie Lukas, ich schaute sie ein wenig irritiert an. „Nein, nicht was Du denkst“, sagte sie schelmisch. „Jens kommt auch gleich, die Jungs fanden die Idee mit dem Markt sympathisch, also habe ich gesagt sie sollen mitkommen. Außerdem wollte ich Dir noch für dein gestriges Verschwinden die Leviten lesen. Lässt mich da einfach zurück, ohne Dich zu verabschieden…“. „Gebt uns ein paar Minuten, macht Euch einen Kaffee. Julia, du weißt ja wo alles steht! Ich bin gleich wieder bei Euch.“

Während mein Freund und ich uns ausgehfertig machten, trudelte Jens ein. Als wir in die Küche kamen, empfing uns ein schallendes Gelächter. Auf dem Weg zum Markt schnappte ich mir Julia, während die Jungs vorausgingen. „Was zum Teufel hast Du heute Nacht gemacht?“ fragte ich Julia, „Nichts“, antwortete sie, „wir haben uns unterhalten, zumindest solange bis die Hotelbar uns rausschmiss“. „Ja, und dann?“ fragte ich. „Nachdem wir uns für heute verabredet hatten, ist Jens auf sein Zimmer, und Lukas und ich haben je ein Taxi genommen und sind nach Hause. Lukas hat mich dann einfach heute abgeholt, da es auf dem Weg zu Dir lag.“ „Und das soll ich dir glauben!“. „Ja, das darfst Du mir glauben, kannst gerne die beiden Jungs fragen!“ entgegnete sie. „Kannst Du mir verraten, warum Du und Jens so vertraut miteinander umgeht? Habe ich irgendwas nicht mitbekommen?“. „Du weißt schon das er schwul ist, und nicht nur der beste Freund meines Bruders war?“, sagte Julia. Ich schluckte …

Intuition als Wachstumsstrategie im digitalen Zeitalter

Wie definiert sich der MENSCH in einer zunehmend automatisierten Gesellschaft? Eine spannende Frage für Arbeitgeber, Unternehmen und Einzelpersonen. Auf welchem Level Ihre Passion, das „Herzblut“ in Ihrem Unternehmen oder in Ihrem Leben steht, können Sie durch die Zusammenarbeit mit Wahrnehmungsguide und Mentor Hans-Jürgen Becker in positiven Ergebnissen manifestieren und messbar machen. Mit seiner einfühlsamen Art bringt der Frontmann der HerzCoach Ltd & CoKG seine Zuhörer und Klienten zurück zum Ur-Vertrauen in sich selbst und in die eigene Bestimmung. Er bringt sie ihrer Intuition, ihrer Herz­Energie oder der Kraft ihrer Mitte wieder näher und hilft, hier wieder Wahrnehmung und Vertrauen zu stärken. Schließen Sie sich der Entdeckungsreise in das Faszinatorium HerzEnergie an und erleben Sie, wie die Zeiten des Umbruchs in Arbeit und Gesellschaft zu meistern sind. Hand auf´s Herz!

„Save the Date: 24. März – Herz­Energie Tag 2019

Hier können Sie uns und unsere Partner kennen lernen und mit Menschen sprechen, die sich auf den Weg gemacht haben – zu mehr Herz und achtsame Menschlichkeit! Ein ganz besonderes und unvergessliches Event fĂĽr HerzMenschen, mutige Lebensgestalter, EinfĂĽhler, MitfĂĽhler und Reiselustige: Im Jugendstil-Theater in Bad Nauheim – hier erzählen wir eine Story, die inspiriert und Mut macht, sich selbst ein Herz zu fassen, fĂĽr den nächsten Schritt des Wachstums. Beruflich wie privat. Einzigartiges Programm voller Ăśberraschungen! Info-Stände, Kontakt-Börse, Synergie Bilder Galerie, Herzens-Sprecher, Piano-Musik, Klangwelten und Ute Ullrich mit wunderbaren, deutschen Texten zu poppiger Musik. Nutzen Sie die Gelegenheit, diesen einzigartigen Mix aus Galerie, Musik und Kongress in Bad Nauheim zu erleben, rund um verwöhnt vom hervorragenden Service und der Top-KĂĽche des Hotel & Resort Dolce.

Alle Infos hier:
www.Herz­EnergieTage.de

Und als Goodie zum neuen Jahr gibt es mit dem Rabattcode „Herz.Gazette“ 25,– € Preisvorteil.

Dirk Ex und die „Gazette“ sind regionaler Medienpartner der HerzEnergie