„Ihr seid verrückt“ … „wie kann man dafür ein schönes Haus in Frankfurt aufgeben“… Seid ihr sicher, dass es nicht zusammenfällt?“ …

Das und noch vieles mehr hörten sich die beiden, Patricia Stähler-Plano und Peter Stähler beim Kauf der Zehntscheune in Weckesheim an. Es folgten einige Jahre mit viel Dreck, Lärm und zusätzlichen Arbeitsstunden zur schon bestehenden Selbständigkeit der beiden. Im Mai 2008 eröffnete die GenussScheune. Zunächst mit einem Cafe/Bistro Betrieb, mit geregelten Öffnungszeiten (am Wochenende), eigenen Veranstaltungen, einem „grünen“ Tagungsraum für externe Buchungen und verschiedenen Seminaren im Zeit- und Selbstmanagement.
Das Konzept wurde mit Abschluss des letzten Bauabschnitts der Anlage (Kernsanierung des Privathauses) noch einmal in 2013 überarbeitet, die wöchentlichen Öffnungszeiten zugunsten Einzelveranstaltungen gestrichen.

Tagungen am Kamin, im 1200qm Sinnesgarten oder im grünen Raum sind ebenso möglich wie Privatfeiern. Die GenussScheune ist seit 2014 auch eine weitere Außenstelle des Standesamtes Reichelsheim. Brautpaare können sich vor Ort trauen lassen und anschließend (bis 35/40 Personen) weiterfeiern. In der GenussScheune werden besondere Veranstaltungen in einem 600 Jahre alten Neubau gestaltet. Das Konzept beinhaltet die traditionelle, regionale (Bio)Küche – kombiniert mit einem modern-mediterranen Touch.